Piancavallo – Cima di Morissolo

2h30

Rundwanderung
Mit Auto erreichbar

 314m

 5.5km

Buy Me A Coffee

Werbung

Seepanorama, Militärstollen und aussichtsreiche Gipfel

Kurze, aussichtsreiche Rundwanderung mit Dauer-Seepanorama. Sie führt von Piancavallo zuerst auf der alten Militärstrasse und dann durch Militärstollen, auf die Cima di Morissolo mit den berühmten drei Kreuzen, und danach über den Monte Morissolo zurück nach Piancavallo.

Beschreibung

Vom Parkplatz gehen wir nach links, ein Stück der Strasse entlang, biegen bei der ersten Gelegenheit nach rechts, auf die alte Militärstrasse ab und folgen dem Wegweiser Richtung Monte Morissolo (Cima). Wir wandern stets der Kiesstrasse entlang und geniessen die Aussicht auf den Lago Maggiore und den markanten Gipfel der Cima di Morissolo, welcher vor uns liegt. Bei einem Brunnen erreichen wir das Joch zwischen der Cima und dem Monte Morissolo. Hier könnten wir nach links auf die Cima aufsteigen. Wir bleiben aber auf der Militärstrasse und gehen weiter, bis wir vor einem Tunneleingang mit Eisentor stehen. Wir öffnen das Tor und gehen dann durch mehrere Tunnel, welche in den Felsen geschlagen wurden. Der letzte Tunnel ist beleuchtet und führt uns in die ehemalige Militäranlage. Wir erkunden diese ein wenig und gehen danach rechterhand zu einem Ausgang.

Von hier aus steigen wir ein paar Treppenstufen hoch, um noch einen weiteren Bunker zu erkunden. Von unten gesehen, nehmen wir nun rechts von der Treppe den schmalen Pfad. Er führt mit ein wenig Gekraxel und ziemlich ausgesetzt zu den berühmten drei Kreuzen hoch, welche auf unzähligen Fotos zu sehen sind, und weil die Aussicht so schön ist, machen wir hier eine kurze Trinkpause. Übrigens, wem dieser Aufstieg zu abenteuerlich ist, kann durch die Tunnel zurück zum Joch gehen und von dort aus zur Cima hoch wandern.

Nun steigen wir noch ein wenig weiter auf, bis zur Cima di Morissolo. Hier ist die Aussicht auf den Lago Maggiore und die umliegenden Berge zwar fantastisch, aber die Cima ist bei Ausflüglern ziemlich beliebt, und dementsprechend belebt. Wir geniessen also ein wenig die Sicht und steigen dann auf der anderen Seite der Cima hinab, wieder bis zum Joch. Beim Joch angelangt, folgen wir dem Wegweiser rechtshaltend, Richtung Colle. Nach ein paar Metern führt der Wanderweg rechts in den Wald und ein kleiner Pfad führt geradeaus, den Hang hinauf. Wir nehmen den kleinen Pfad, mit dem Monte Morissolo als unser nächstes Etappenziel. Der Pfad führt uns stets der Krete entlang, durch lichte Wälder, über saftige Wiesen und durch Alpenrosenfelder, bis hinauf zum Gipfel des Monte Morissolo. Die Aussicht vom Gipfel ist mindestens so spektakulär wie die von der Cima, mit dem Unterschied, dass wir hier unseren Frieden, und den Berg ganz für uns alleine haben. Wir entscheiden uns, hier unsere Mittagspause zu machen.

Nach unserer Mittagspause machen wir uns auf den Rückweg. Wir peilen tendenziell die Reha-Klinik an, welche von hier aus gut erkennbar ist, und steigen nun über einen schmalen, steilen Pfad wieder den Hang hinab. Den Einstieg zum Pfad müssen wir ein wenig suchen, aber wir halten und kurz rechts vom Gipfel und können dann den Pfad bald entdecken. Nachdem wir den Hang abgestiegen sind, führt der Pfad der Krete entlang zurück bis zur Militärstrasse, welcher wir nach rechts bis zur Klinik folgen und dann zurück zum Parkplatz gehen.

Anfahrt mit dem Auto

Nach Verbania fahren und kurz nach dem Ortsschild, direkt vor der Brücke, rechts in die Via Fabio Filzi abbiegen. Der Strasse ein kurzes Stück folgen, dann rechts halten, in die Via Intra Premeno. Dieser geradeaus, bergaufwärts folgen und danach am Ende der linken Häuserreihe links abbiegen, in die Via Luigi Zapelli. Der Strasse bis zum Kreisel folgen und dort nach rechts abbiegen in den Corso Italia. Der breiten Strasse bis nach Premeno folgen und dort im Kreisel leicht links halten, Richtung Piancavallo. Bei der Abzweigung nach der Kirche rechts halten, der Bergstrasse bis nach Piancavallo folgen und dort auf dem grossen Parkplatz der Reha-Klinik parkieren.

Ungefähre Fahrzeit
➛ ab Locarno  1h15
➛ ab Lugano  2h

P  GPS 46.00963° N, 8.62808° E

Anfahrt mit dem ÖV

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar, aber umständlich.

Einkehr

Neben dem Parkplatz gibt es eine kleine Bar mit Terrasse.

Zusatzinfos

TypRundwanderung
RegionAngrenzendes Italien
SchwierigkeitSchwer
AnforderungenEin wenig Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich.
Gehzeit2h30
Gehdistanz 5.5km
Höhendifferenz 314m
Höhen-Minimum1242m
Höhen-Maximum1408m
JahreszeitFrühling, Sommer, Herbst
EigenschaftenMit Auto erreichbar

Details
Piancavallo – Cima di Morissolo

Die Dokumentation der Wanderung als PDF Datei und die GPX Datei zum Navigieren mit Navigations-Apps.

CHF 0.00

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Piancavallo – Cima di Morissolo“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.