Brione – Sonogno

3h30

Ein Weg
Mit Auto erreichbar
Mit ÖV erreichbar
Einkehr
Familienfreundlich
Spielplatz
Badestelle

 399m    215m

 11.6km

Buy Me A Coffee

Werbung

Der Verzasca entlang nach Sonogno, dem letzten Dorf des Verzasca-Tals

Leichte Wanderung von Brione (Piee) nach Sonogno, der Verzasca entlang. Ab Gerra sind neun Kugelbahnen dem Weg entlang angelegt, weshalb sich die Wanderung auch gut für Familien eignet. In Sonogno lohnt sich der Abstecher zum Wassefall La Froda.

Beschreibung

Ab Gerra sind dem Wanderweg entlang neun Kugelbahnen angelegt. Da wir diese ausprobieren möchten, kaufen wir hier in Piee, gleich in der Nähe der Postauto-Haltestelle, eine Holzkugel am Automaten. Falls hier zu viel los ist, gibt es unterwegs in Gerra eine weitere Möglichkeit, sich mit einer Holzkugel einzudecken. Mit unserer Kugel bewaffnet, machen wir uns auf den Weg nach Gerra. Wir überqueren die Brücke über die Verzasca und folgen ihr auf der anderen Seite nach links, immer flussaufwärts. Wir gehen durch Auenwald und kommen an verschiedenen einladenden Badestellen vorbei (die Verzasca ist ja bekannt für die smaragdgrüne Farbe ihres Wassers).

Bei einer alten Wolfsfalle machen wir Halt und informieren uns, auf welche Art und aus welchem Grund zu alten Zeiten Wölfe gefangen und getötet wurden. Nach einem guten Stück Weg weiter durch Auenwald passieren wir eine Holzhütte mit Grillplatz und kurz danach das kleine Dorf Alnasca. Wir folgen weiter dem Wanderweg Richtung Sonogno und wandern eine ganze Weile durch Gras- und Auenlandschaft, immer flussaufwärts, bis wir zu einer Holzbrücke gelangen, welche den Riale di Val Mött überquert. Der Bach bildet hier bei der Brücke einen Wasserfall. Wir überqueren die Brücke und treffen kurz danach auf eine weitere Holzhütte mit Grill- und Picknickplatz. Wir entscheiden uns, hier unsere Mittagspause zu machen.

Nach unserer Mittagspause folgen wir dem Weg weiter flussaufwärts, immer Richtung Sonogno, bis wir eine Hängebrücke erreichen. Wir überqueren die Brücke nicht, sondern gehen weiter geradeaus, am kleinen Dorf Motta vorbei, bis zur nächsten Brücke aus Beton. Diese überqueren wir dann und finden auf der anderen Seite einen weiteren Holzkugelautomaten. Wir sind jetzt in Gerra und ab hier sind längs des Wegs die neun Kugelbahnen verteilt. Neben dem Kugelautomaten sehen wir schon die erste, welche wir natürlich gleich ausprobieren.

Wir kehren über die Brücke wieder zur anderen Seite zurück und gehen dann links, dem breiten Kiesweg folgend, weiter Richtung Sonogno. Wir kommen an einer weiteren Hängebrücke vorbei, welche wir ebenfalls nicht überqueren, sondern unserem Wanderweg weiter folgen. Unterwegs probieren wir die diversen Kugelbahnen aus, falls sie nicht schon von den Kindern in Beschlag genommen wurden. Bei einer grossen Betonbrücke angelangt überqueren wir die Haupstrasse durchs Verzascatal und gehen auf der anderen Seite wieder hinab Richtung Bachufer. Wir passieren einen kleinen Weiher, der als Notfalltank dient, falls die Helikopter einen Waldbrand löschen müssen. Gleich danach erreichen wir das Ristorante Campagna, wo man auch einkehren kann.

Wir gehen links am Restaurant vorbei und folgen dem geteerten Fahrweg bis zu einer kleinen Brücke, wo wir den Fahrweg verlassen und die Brücke überqueren. Auf der anderen Seite gehen wir die Böschung hinab und folgen dem geteerten Fussweg bis zu einer Hängebrücke über welche wir die Verzasca überqueren. Am anderen Bachufer folgen wir dem Kiesweg weiter flussaufwärts. Nachdem wir ein gutes Stück der Verzasca entlang gewandert sind, erreichen wir eine Eisenbrücke, welche uns ins Dorf Sonogno führt. Wir heben uns die Eisenbrücke aber für später auf und machen noch einen Abstecher zum Wasserfall „La Froda“. Wir gehen also links an der Brücke vorbei und folgen dem Bach Redòrta ca. zwanzig Minuten flussaufwärts, bis wir schliesslich den Wasserfall „La Froda“ erreichen, welcher an seinem Fusse ein wunderschönes smaragdgrünes Becken bildet. Wir setzen uns auf die etwas erhöhte Sitzbank und geniessen die Sicht auf den Wasserfall und sein Becken. Nun kehren wir wieder zurück zur Eisenbrücke. Wir überqueren die Brücke und gehen durch das Dorf zurück zum Parkplatz.

Anfahrt mit dem Auto

Bis ans Ende des Verzascatals fahren und beim Dorfeingang von Sonogno auf dem kostenpflichtigen Parkplatz parkieren. Dort das Postauto Nr. 321 nehmen und in Brione/Piee aussteigen.

Ungefähre Fahrzeit
➛ ab Locarno   0h35
➛ ab Lugano   1h10

P  GPS 46.35016° N, 8.78874° E

Anfahrt mit dem ÖV

Vom Bahnhof Tenero das Postauto Nr. 321 Richtung Sonogno nehmen und in Brione/Piee aussteigen.

Einkehr

In Sonogno gibt es diverse Grotti und Restaurants. Unterwegs kann man im Albergo Campagna einkehren.

Zusatzinfos

Typ Ein Weg
Region Nordtessin
Schwierigkeit Leicht
Anforderungen Keine besonderen Anforderungen
Gehzeit 3h30
Gehdistanz  11.6km
Höhendifferenz  399m    215m
Höhen-Minimum 731m
Höhen-Maximum 990m
Jahreszeit Frühling, Sommer, Herbst, Winter
Eigenschaften Mit Auto erreichbar, Mit ÖV erreichbar, Einkehr, Familienfreundlich, Spielplatz, Badestelle

Details
Brione – Sonogno

Die Dokumentation der Wanderung als PDF Datei und die GPX Datei zum Navigieren mit Navigations-Apps.

CHF 2.00

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Brione – Sonogno“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.