Brione – Alpe Mondina

2h30

Hin und zurück
Mit Auto erreichbar
Mit ÖV erreichbar

 384m

 5.1km

Buy Me A Coffee

Werbung

Über die Alphänge des Verzascatals zur Alpe Mondina

Kurze, relativ unspektakuläre Wanderung zur Alpe Mondina, welche an einem schönen Bach mit Wasserfällen und Wasserbecken in geschliffenen Felsen liegt. Die Wege haben kaum Wegmarkierungen und wer nicht aufpasst, kann schnell auf Pfade geraten, die schon lange aufgegeben wurden. Die aufgegebenen Pfade sind auf der Karte braun markiert.

Beschreibung

Wir folgen vom Parkplatz ein paar Meter der Verzasca und gehen dann über die Brücke auf die andere Bachseite. Hier nehmen wir den Weg, der direkt geradeaus den Hang hinauf führt (ohne Wegweiser). Wir bringen ein paar Höhenmeter über Treppen hinter uns. Kurz nach der letzten Treppenstufe führt ein Weg rechts um einen Felsen herum und einer links bergaufwärts. Wir nehmen den Weg links den Hang hinauf. Nach ein paar weiteren Höhenmetern durch den Mischwald, kommen wir an einem grossen Felsen mit einem Madonnabildnis vorbei und kurz darauf in einen kleinen Weiler mit Rustici. Direkt nach dem letzten Rustico, nehmen wir den Weg links, hangaufwärts. Wir passieren ein paar weitere Rustici und folgen dem Weg weiter über Gras und Steine wieder in den Wald. Nach einem guten Stück durch den Wald, gelangen wir an eine weitere Abzweigung ohne Wegweiser und ohne Markierung. Das letzte Stück des Wegs, der nach links, hangaufwärts führt, ist aufgegeben worden und wer nicht aufpasst, landet schnell im Gestrüpp. Wir nehmen deshalb den Weg weiter geradeaus.

Bei einer pittoresken, gepflegten Alp angekommen, gehen wir noch ein Stückchen weiter bis zu einer kleinen Kapelle mit Sitzbänken und Granittisch, wo wir eine kleine Pause einlegen. Nach unserer Pause gehen wir weiter hangabwärts und folgen dem Weg. Wir passieren eine weitere Alp und wandern dann wieder durch den Wald. Bei einem Bachbett angelangt, führt ein Weg geradeaus über das Bachbett und einer links, weiter bergabwärts. Wir sparen uns den Weg geradeaus für den Rückweg und gehen jetzt links bergabwärts.

Wir kommen zu einer eingezäunten Häusergruppe. Der Wanderweg würde eigentlich durch die Häusergruppe führen, aber scheinbar wollte das jemand nicht mehr. Wir folgen also dem neuen Weg oben, dem Hag entlang, bis wir wieder auf den „offiziellen“ Wanderweg treffen. Wir wandern weiter durch den Wald, bis wir schliesslich die Alpe Mondina erreichen. Hier müssen wir uns den Weg wieder ein wenig suchen, aber wir müssen auf jeden Fall zur Alp hinunter gehen und diese passieren. Entweder wir gehen unterhalb der Alp entlang oder wir gehen oben entlang und durchqueren sie dann senkrecht, an einer Art Aussichtsplattform mit einer langen Sitzbank vorbei, hinunter zum Bachbett. Die Felsen im Bachbett sind vom Wasser rundgeschliffen und wir haben ein wunderbares Panorama auf die Berge, ein paar kleine Wasserfälle und etliche Wasserbecken. Hier gefällt es uns und wir machen unsere Mittagspause.

Nach der Pause überqueren wir das Bachbett und gehen noch ein Stück weiter bis zu einer Holzbrücke, welche über einen Bach mit Wasserfall und Becken führt. Wir schauen uns den Wasserfall ein wenig an und kehren dann um. Wir überqueren das schöne Bachbett wieder und gehen zurück bis zur Alpe Mondina. Hier wäre es verlockend, einen anderen Rückweg zu nehmen, aber dieser wurde komplett aufgegeben, ist mit Gestrüpp überwachsen, zum Teil kaum noch sichtbar und weil er der Felskante entlang führt, auch noch gefährlich. Wir gehen also ab hier ein Stück denselben Weg zurück, bis zum Bachbett, wo wir vorher links abgebogen waren. Nun gehen wir geradeaus weiter über das Bachbett, treffen dann ein wenig später wieder auf unseren Hinweg und nehmen diesen zurück zum Parkplatz.

Anfahrt mit dem Auto

Ins Verzascatal und dann bis Piee fahren und dort auf dem kostenpflichtigen Parkplatz parkieren.

Ungefähre Fahrzeit
➛ ab Locarno  0h35
➛ ab Lugano  1h10

P  GPS 46.29099° N, 8.79477° E

Anfahrt mit dem ÖV

Vom Bahnhof Tenero mit dem Postauto Nr. 321 in Richtung Sonogno fahren und an der Haltestelle Brione / Piee aussteigen.

Einkehr

In Piee gibt es ein Restaurant an der Strasse, das, drücken wir es mal so aus, nur von seiner Lage lebt.

Zusatzinfos

TypHin und zurück
RegionNordtessin
SchwierigkeitMittelschwer
AnforderungenEin wenig Orientierungssinn erforderlich.
Gehzeit2h30
Gehdistanz 5.1km
Höhendifferenz 384m
Höhen-Minimum732m
Höhen-Maximum958m
JahreszeitFrühling, Sommer, Herbst, Winter
EigenschaftenMit Auto erreichbar, Mit ÖV erreichbar

Details
Brione – Alpe Mondina

Die Dokumentation der Wanderung als PDF Datei und die GPX Datei zum Navigieren mit Navigations-Apps.

CHF 0.00

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Brione – Alpe Mondina“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.