Bosco di Maja Arcegno

1h40

Rundwanderung
Mit Auto erreichbar
Mit ÖV erreichbar
Familienfreundlich

 221m

 5km

Buy Me A Coffee

Werbung

Auf den Aussichtshügel und durch die Feuchtgebiete des Bosco di Maja

Leichte und kurze Rundwanderung durch den Kastanienwald und durch das Naturschutzgebiet des Bosco di Maja, an Feuchtbiotopen vorbei und auf den von Kiefern bewachsenen Aussichtsfelsen Collina di Barbescio.

Beschreibung

Vom Parkplatz aus gehen wir links an der grossen Infotafel vorbei in den Wald und folgen dem Weg bis zu einer Abzweigung. Wir folgen dem Wegweiser mit Aussichtssymbol nach rechts und steigen immer den Hügel hinauf. Der Weg wird felsiger, der Wald lichter und er wird mehr und mehr von Kiefern dominiert. Wir spüren, dass wir dem Aussichtspunkt näher kommen. Plötzlich stehen wir auf einer grossen Felsplatte, dem Hügel von Barbescia, welcher uns eine wunderbare Aussicht auf den Lago Maggiore, Losone und einen Teil Locarnos gewährt und wohl auch das Highlight der Wanderung sein dürfte. Wir machen eine Pause, geniessen noch ein wenig die Aussicht und gehen dann denselben Weg zurück bis zur Abzweigung mit dem Wegweiser. Wir folgen dem Weg rechtshaltend weiter und umrunden den Barbescia durch Kastanien- und Mischwald im Uhrzeigersinn.

Auf der anderen Seite des Barbescia angekommen, überqueren wir eine Holzbrücke und treffen kurz danach auf einen Wegweiser. Diesem folgen wir links in Richtung Collina di Maja, welcher unser nächstes Ziel sein wird. Dem nächsten Wegweiser folgen wir nach rechts, immer in Richtung Collina di Maja, an einem Feuchtbiotop vorbei. Beim nachfolgenden Wegweiser machen wir die Spitzkehre nach links und steigen den Hügel hinauf, um dann auf einen weiteren Wegweiser zu treffen. Hier folgen wir dem grünen Schild rechtshaltend, durch Kastanienwald weiter bergaufwärts.

An einer Linkskurve sehen wir rechterhand eine Sitzbank, welche die Collina di Maja markiert. Die Aussicht auf Arcegno und den Campo Pestalozzi wäre vermutlich im Winter oder Frühling besser, wenn sie nicht durch Blattwerk verdeckt wird. Wir machen eine kleine Rast und folgen dann dem Weg weiter noch ein wenig ansteigend bis zum höchsten Punkt der Wanderung und dann wieder abfallend durch Kastanienwald bis zu einem weiteren Feuchtgebiet, der Bolla di Maja.

Wir gehen weiter und gelangen schliesslich an eine Verzweigung mit zwei Sitzbänken. Wir nehmen den Weg links Richung Bolletina Lunga (den langen Feuchtbiotop). Nach einer Weile kommen wir an einem uns bekannten Wegweiser vorbei und gehen geradeaus ein kleines Stück denselben Weg hinunter, den wir schon hinaufgekommen sind. Unten angekommen wandern wir linkshaltend weiter, Richtung Arcegno. Wir passieren ein weiteres Feuchtbiotop, überqueren die Holzbrücke rechtshaltend und folgen dem Weg weiter. Beim Feuchtgebiet Bolletina Lunga angelangt folgen wir dem Wegweiser nach links Richtung Barbescio.

Wir treffen auf einen kleinen Weiher, aus welchem ein Stück Felsen des Barbescio herausragt und gehen weiter durch eine kleine Kapelle und dann rechts über die Holzbrücke. Wir gehen den Weg immer geradeaus weiter, bis wir wieder auf den ursprünglichen Weg gelangen, auf welchem wir am Anfang hergekommen sind. Beim grünen Wegweiser biegen wir links ab und gehen den Weg zurück zum Parkplatz.

Anfahrt mit dem Auto

In Arcegno bei der Kirche von der Kantonsstrasse in die Via E. Pestalozzi abbiegen und durch den Dorfkern fahren. Der Strasse folgen, am Campo Pestalozzi vorbei, bis zu einem Parkplatz auf der rechten Seite, welcher an eine grosse Wiese grenzt.

Ungefähre Fahrzeit
➛ ab Locarno  0h15
➛ ab Lugano  1h

P  GPS 46.17132° N, 8.73634° E

Anfahrt mit dem ÖV

Am Bahnhof Locarno den Bus Nr. 314 nehmen und in Arcegno Chiesa aussteigen. Von der Kantonsstrasse in die Via E. Pestalozzi einbiegen, durch den Dorfkern gehen und dann der Via Pestalozzi ca. 1km folgen, am Campo Pestalozzi vorbei. Dann die Strasse rechts verlassen und die Wanderung von der Kapelle aus starten.

Einkehr

In Arcegno bieten ein paar Grotti diverse Möglichkeiten zur Einkehr.

Besondere Hinweise

An feuchtwarmen Tagen Antibrumm nicht vergessen.

Zusatzinfos

TypRundwanderung
RegionLocarnese, Mitteltessin
SchwierigkeitLeicht
AnforderungenKeine besonderen Anforderungen.
Gehzeit1h40
Gehdistanz 5km
Höhendifferenz 221m
Höhen-Minimum387m
Höhen-Maximum469m
JahreszeitFrühling, Sommer, Herbst, Winter
Im Winter/Frühling bessere Aussicht und weniger Mücken. Im Oktober kann man Kastanien sammeln.
EigenschaftenMit Auto erreichbar, Mit ÖV erreichbar, Familienfreundlich

Details
Bosco di Maja Arcegno

Die Dokumentation der Wanderung als PDF Datei und die GPX Datei zum Navigieren mit Navigations-Apps.

CHF 2.00

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Bosco di Maja Arcegno“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.